Indienreisen

    Einen Überblick über unsere aktuellen Indienreisen finden Sie in unserem aktuellen Faltblatt. Hier Runterladen!





Zur Quelle des Ganges (Oktober 2016)

Ausgangspunkt dieser außergewöhnlichen Reise ist Rishikesh. Dieser Ort liegt am Fuße des Himalaya auf einer Höhe von 365 Metern. Er wird auch als die spirituelle Hochburg des Yoga bezeichnet. Bekannt wurde Rishikesh durch den Sivananda Ashram und durch die Beatles. Wir werden einen ganzen Tag in Rishikesh verbringen, Freunde besuchen, verschiedene Ashrams besichtigen und am Abend an einer Feuerzeremonie teilnehmen.
 
Von Rishikesh aus fahren wir mit einem Bus nach Uttarkashi. Auf 1.350 Meter Höhe bleiben wir eine Nacht in festen Unterkünften. Am nächsten Tag fahren wir weiter nach Gangotri (2.850 m), wo wir einen Tag in einfachen Unterkünften bleiben werden um uns auf die anstrengende Wanderung nach Gaumukh zur Quelle des Ganges akklimatisieren. Gangotri ist ein bekannter Pilgerort. Wir werden an Pujas teilnehmen.
 
Am nächsten Tag beginnt unser Aufstieg zur Quelle des Ganges. Nach etwa 5 Stunden Wanderung werden die Sherpas, die auch unsere großen Gepäckstücke tragen, unsere Zelte in Chirwasa, auf 3.400 Meter Höhe aufschlagen. Unser Koch ist für das leibliche Wohl zuständig.  
 
Am nächsten Tag wandern wir weiter nach Bhojwasa, wo wir auf einer Höhe von 3.600 Meter unser Basislager direkt am Ganges in Zelten errichten. Hier werden wir die nächsten Tage bleiben. Am Abend sind wir bei Bhagirathi Baba zum Mantrasingen eingeladen. 
 
Am nächsten Tag werden wir einen Ausflug zur Quelle des Ganges (Gaumukh) machen und ein kaltes Bad auf 3.892 m Höhe nehmen (freiwillig).
 
Zurück in unseren Zelten bereiten wir uns auf eine Tageswanderung nach Tapovan (4.463 m) vor. Wir genießen den herrlichen Ausblick auf einige 7.000 m hohe Berge, die zum Greifen nahe sind.
 
Wir brauchen einen ganzen Tag, um von Bhojwasa zurück nach Gangotri zu gehen. Dort bleiben wir eine Nacht in festen Unterkünften.
 
In Uttarkashi machen wir eine weitere Nacht in einem Hotel Station. Am nächsten Morgen fahren wir zurück nach Rishikesh, wo wir einen ganzen Tag Zeit haben, uns auf den Rückflug nach Deutschland vorzubereiten.
 
Unsere Reisecrew bringt uns mit dem Bus nach Delhi zurück, wo wir am Sonntag dann die Heimreise antreten werden.
  
Termin: Sonntag, 2. Oktober 2016 bis Sonntag, 16. Oktober 2016.
 
Zielgruppe: Yogalehrer/innen und Yoga-Übende.

Preis: 2.980,00 (alles inkl.). Bei verbindlicher Anmeldung bis 30. Juni 2016 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 200,00 €.  

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen.

Reiseleitung: Bernd Bachmeier, Yogalehrer BDY/EYU.

Achtung: für diese Reise wird eine gute körperliche Verfassung vorausgesetzt!

Zur Anmeldung



Ostern in Rishikesh (April 2017)


Sonntag, 9. April 2017, bis Sonntag, 23. April 2017

1. Tag. Abflug vom Frankfurter Flughafen mit AIR INDIA. Nach 8½ Stunden Flug erreichen wir Delhi.

2. Tag. Wir werden vom Flughafen abgeholt. Mit einem Bus fahren wir nach Rishikesh. Das Mittagessen nehmen wir auf den Weg in einem indischen Restaurant zu uns. Nach ca. 10 Stunden Busfahrt kommen wir in Rishikesh an.

3. Tag - 13. Tag. Wir lernen das Rishikesh kennen. Vor dem Frühstück findet unsere morgendliche Yogastunde in der Tradition nach Krishnamacharya mit Bernd statt. Nach dem Frühstück ist ein erster Stadtrundgang im Ashramviertel vorgesehen. Auf dem Programm stehen u.a. Geldwechsel, Postoffice, Internetkaffee und ein Stadtrundgang mit einigen markanten Punkten. In den folgenden Tagen werden wir ausgedehnte Besichtigungen der einzelnen Ashrams machen. Das Mittagessen nehmen wir in einem ausgewählten Restaurant zu uns. Die Nachmittage stehen meistens zur freien Verfügung. Auf Wunsch ist der Besuch bei einem ayurvedischen Arzt möglich. Angeboten wird u.a. ein Kochabend in einer indischen Familie, der Besuch des Beatles-Ashrams und eine Shopping Tour nach Dehra Dun. Nach dem Abendessen werden wir Mantras singen. Bernd hat seine Gitarre dabei. Er wird die Reise musikalisch begleiten. Rishikesh ist die spirituelle Hochburg Indiens. Von hier aus beginnen die wichtigen Pilgerrouten (Yatras) zu den im Hochhimalaya gelegenen Pilgerstätten. Im März/April sind schon viele Swamis, Sadhus und Babas zu Fuß auf dem Weg in den Himalaya unterwegs. Die meisten von ihnen machen in Rishikesh halt und lassen sich gegen ein kleines Trinkgeld gerne fotografieren. Das Tagesprogramm wird sehr abwechslungsreich gestaltet. Es ergibt sich manchmal aus der Situation heraus. So besteht z.B. die Möglichkeit, an einer ausgedehnten Wanderung flussaufwärts am Ganges entlang teilzunehmen. Wir werden Rishikesh erkunden und befreundete Inder wiedersehen. Am Abend besteht die Teilnahme an einer Feuerzeremonie (Aarti). Einen Stadtteil von Rishikesh, der eine ganz typische indische Kleinstadt zeigt, werden wir gemeinsam erkunden. In dem bunten Treiben sind kaum westliche Reisende anzutreffen.

14. Tag. Am späten Abend werden wir zurück zum Flughafen nach Delhi gebracht.

15. Tag. Am Vormittag fliegen wir zurück nach Frankfurt. Dort werden wir am frühen Abend eintreffen.

 

Leistungen:

das Flugticket (Rail & Fly von Frankfurt nach Delhi und zurück)

die Transportkosten Delhi/Rishikesh und zurück

die Unterkunft (Doppelzimmer)

die Verpflegung (Frühstück und Abendessen)

der Yogaunterricht und

die deutsche Reiseleitung.

 

Nicht im Preis enthalten sind:

Visa-Gebühren, Impfungen, Kranken-, Gepäck- und Reiserücktrittsversicherung, Eintrittsgelder (Beatles-Ashram), Trinkgelder, sowie Dinge des persönlichen Bedarfs.

 

Kosten:

2.480,00 € (alles inkl.).  Bei Anmeldung bis 31. Oktober 2016 gewähren wir einen Frühbucherrabatt in Höhe von 200,00 €.

 

Teilnehmer/Innenzahl:

max. 16 Personen

 

Reiseleitung:

Bernd Bachmeier, Yogalehrer BDY/EYU.

 

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Yogalehrer/innen und Yogapraktizierende.

Zur Anmeldung



  |  Yoga Einzelunterricht  |  Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in  |  Weiterbildung  |  Aktuelle Termine  |  Soziale Projekte  |  Marketing  |  Tipps & Links  |  Wer wir sind  |  Anmeldung  |  Indienreisen  |  Impressum  |  Newsletter  |